Förderungen

Bildungsförderung in Vorarlberg

Mit dem Bildungszuschuss soll möglichst vielen Arbeitnehmer/innen der Zugang zu Bildungsmaßnahmen erleichtert werden. Die Gesamtkosten teilen sich das Land Vorarlberg, die Wirtschaftskammer, die Arbeiterkammer sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit. Weitere Infos:www.bildungszuschuss.at & www.ams.at

BILDUNGSKONTO

Voraussetzung: mindestens einjährige Berufstätigkeit. Vollzeitausbildungen mit einer Dauer von mindestens einem Semester. Von einer Förderung ausgeschlossen sind Studien, die unter das Studienförderungsgesetz fallen. Die Förderungshöhe beträgt bis zu EUR 250,–/ Monat und kann max. zehnmal pro Jahr gewährt werden.

BILDUNGSPRÄMIE FÜR ARBEITNEHMER

Voraussetzung: Mindestens einjährige Berufstätigkeit im EW-Raum. Gefördert werden Universitätslehrgänge, WIFI-Fachakademien, Werkmeisterschulen, Vorbereitungskurse für die Meisterprüfung, die Berufsreifeprüfung oder die Lehrabschlussprüfung mit einem Drittel der Kosten, max. EUR 2.000,–. Berufsbildende Fachkurse mit einem Mindeststundenausmaß von 80 Unter-richtsstunden werden mit einem Viertel der Kosten, max. EUR 2.000,–, unterstützt.

ZUSCHÜSSE FÜR JUGENDLICHE

Zuschüsse für Jugendliche Für den Besuch von Lehrgängen zur Erreichung
der Berufsreifeprüfung – Voraussetzung: Erfolgreicher Abschluss vor
Vollendung des 25. Lebensjahres. Förderungshöhe: 75 % der Kurskosten,
max. EUR 1.500,–.

BILDUNGSPRÄMIE FÜR UNTERNEHMER

Voraussetzung: Sitz der Firma in Vorarlberg. Neben den in der »Bildungsprämie für Arbeitnehmer« angeführten konkreten Ausbildungen (mit Drittelförderung) werden auch unternehmensbezogene Fachkurse mit einem Mindeststundenausmaß von 80 Unterrichtsstunden, deren Kurs- und Prüfungsgebühren mehr als EUR 1.000,– betragen, gefördert. Förderungshöhe: bis zu einem Viertel der Kosten, max. EUR 2.000,–.

STARTKAPITAL

Gefördert werden berufsspezifische Aus- oder Weiterbildungen mit mind.
50 Unterrichtseinheiten. Förderungshöhe: 50 % der unmittelbar im Zusammenhang mit dem Besuch des Kurses anfallenden Kosten –
max. EUR 2.000,– jährlich. Zielpersonen: Wiedereinsteiger/ innen

WOHNZUSCHUSS FÜR LEHRLINGE

Förderbar sind bis zu 50 % der Unterkunftskosten, die auf Grund eines lehrgangsmäßigen Berufsschulbesuchs entstehen oder für einen Zweitwohnsitz, der aus Gründen der weiten Entfernung, der Art des Dienstverhältnisses oder der Verkehrsverhältnisse notwendig ist.

BEGÜNSTIGTE

Einzelpersonen mit Hauptwohnsitz in Vorarlberg, sowie Unternehmer/innen mit Firmensitz in Vorarlberg

ARBEITSMARKTERVICE ÖSTERREICH

Die regionalen Geschäftsstellen des Arbeitsmarktservice bieten in ganz Vorarlberg kostenlos und unbürokratisch Beratung bei Förderungen für Arbeitgeber und Arbeitssuchende.

Welche Förderungen für welches Seminar für Sie in Frage kommen erfahren Sie bei WKV, AK und Ihrem Berater des AMS. Rufen Sie uns einfach an. Wir stehen Ihnen gerne für Fragen, welche Förderungsmöglichkeiten für Sie in Frage kommen könnten, zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an.